Sucht vs. Freiheit

Hallo und herzlich Willkommen! Mein heutiger Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Sucht – Abhängigkeit! Vielleicht kennst auch du jemanden der anhängig ist?! In meiner Tätigkeit als Apothekenangestellte habe ich viele Menschen von ganz jung bis alt kennengelernt, die von illegalen Substanzen, Alkohol oder Medikamenten abhängig waren. Ich habe stets versucht diesen Suchterkrankten menschlich und wertfrei entgegenzutreten, da sie nicht weniger Wert sind als andere, sie sind krank – Süchtig! Leider schaffen es die Wenigsten ein suchtfreies Leben zu erlangen – die einen sind so stark darin gefangen, dass jeglicher Versuch scheitert und wieder andere kennen es nicht anders und leben lieber mit ihrer Sucht, anstatt es zu ändern! Aber nicht nur die Substanzabhängigkeit sondern auch Spielsucht, Magersucht, Kaufsucht,…ist weiter verbreitet als man denkt! Alle haben eines gemeinsam – sie sind abhängig! Sie haben Süchte entwickelt, um ihr Defizit (das in der Kindheit entstand) auszugleichen. Diese Menschen gehören in gute therapeutische Hände, um den Teufelskreis Sucht/Abhängig zu durchbrechen und müssen ihr Leben nach der Abhängigkeit sehr achtsam weiterführen, um nicht wieder rückfällig zu werden!

Aber was ist mit denen, die zwar keinerlei „Suchterkrankungen“ im klassisch medizinischen Sinne aufweisen und doch abhängig sind! Manche kommen immer wieder an einen Punkt in ihrem Leben, der sich ständig wiederholt. Ein immer wiederkehrendes Muster! Die Rede von diesen Süchten die viele von uns in sich tragen, weil auch sie dieses Defizit in der Kindheit erleben mussten ist:

  • Die Sucht nach Anerkennung!
  • Die Sucht nach Geborgenheit!
  • Die Sucht gesehen und gehört werden zu wollen!
  • Die Sucht nach Liebe!

Ablehnung anderer schmerzt dich zu tief! Nicht gesehen zu werden macht dich trotzig! Nicht gehört zu werden, macht dich wütend! Keine Anerkennung zu bekommen, macht dich unglücklich! Keine Geborgenheit zu fühlen, macht dich traurig!

Kennst du das? Du möchtest doch einfach nur geliebt werden, am Besten von allen! Dein Kopf weiß, dass das nicht möglich und auch nicht wichtig ist, aber dein Gefühl ganz weit drin in dir, sehnt sich danach!

Kennst du das? Du möchtest Zustimmung und Anerkennung haben, für das was du tust, oder leistest! Du brauchst Lob von anderen, damit du die Bestätigung hast, gut zu sein!

Kennst du das? Du lachst lauter als andere, damit du gehört und gesehen wirst! Du bist der Pausenclown, damit du Beachtung bekommst! Du möchtest gar nicht immer der Clown sein, der Unterhalter, aber die Angst nicht gesehen zu werden ist größer!

BEFREI DICH DAVON –

DU bist JETZT Erwachsen und darfst DEIN LEBEN so gestalten und leben wie es für DICH passt!

Ich weiß, dass es sich leichter anhört als es umzusetzen ist! Ich falle auch immer wieder zurück in meine Kindheitsmodi! Aber wenn du erkennst, dass du wieder das Leben deines inneren Kindes lebst und nicht das deines gesunden Erwachsenen, bist du schon ein großes Stück weiter! Nimm es wertfrei an, dass du dich gerade wieder mit dem Kind in dir identifizierst. Dein Kind in dir hat diese Defizite entwickelt, weil es zu wenig Aufmerksamkeit, Vertrauen, Geborgenheit,…bekommen hat. Du hast erleben müssen, wenn du ganz brav warst, wurdest du gelobt und geherzt! Oder wenn du krank warst, hat man sich um dich liebevoll gekümmert, darum hast du als Kind schon ständig Bauchweh gehabt, oder andere somatische Störungen! Wahrscheinlich waren/sind deine Eltern in ihrem Leistungsschema gefangen, weil auch sie es nicht anders gelernt haben! Leistung = Anerkennung!!! Aber DU musst das nicht mehr so weiterleben, wenn du für dich spürst – ich möchte es anders – ich brauche es anders! Sage deinen inneren Eltern (Vater oder Mutter), NEIN, ich weiß du meinst es gut, aber für mich passt das nicht! Mit diesem Lebensmodell bin ich nicht zufrieden und glücklich!

zB: Du möchtest keinen 9 to 5 Job mehr, weil du dich eingeschränkt fühlst, du ein „Alphatier“ bist, erst ab Mittag mal in die Gänge kommst, dafür aber bis 12Uhr nachts aktiv und produktiv bist!? Dann passt wohl ein 9 to 5 Job weniger!

Du Stress und deren negativen Auswirkungen in deinem Leben verabschieden möchtest, weil du merkst, dass dir Entschleunigung, Zeit haben und Entspannung mehr Lebensfreude und Ausgeglichenheit beschert – Just do it!

Ich meine damit nicht, ein rücksichtsloses egozentrisches Leben zu führen. Sondern auf dich und deine Bedürfnisse zu achten! Jeder hat IMMER die Möglichkeit sein Leben so zu verändern, wie es am Besten passt!

Hör nicht auf die, die sagen:

  • das darf man nicht,
  • das soll man nicht,
  • das gehört sich nicht,
  • wo kommen wir denn da hin, wenn jeder so lebt…

Die sind selbst Gefangene – Gefangene ihrer Muster und Schema! Ihre Geschichte, ihre Einstellung, ihr Leben – PUNKT.

VERBINDE DICH MIT DIR – DEINEM GESUNDEN ERWACHSENENTEIL – DAS IST DIE EINZIGE STIMME DIE ZÄHLT

Ganz egal welche Muster du hast, ganz egal welche Abhängigkeiten – befreie dich davon – und lebe DEIN LEBEN! Bleibe mit dir im Dialog! Niemand hat Macht über dich, außer du lässt es zu! Tue alles was dir gut tut! Bleib in deinem Erwachsenenteil und fördere ihn!

Du hast die Entscheidung JETZT! Du darfst dich befreien JETZT! Du darfst DEIN LEBEN gestalten, ändern und genießen JETZT! !!!DAFÜR BIST DU DA!!! JETZT!!!

Ein kleines Gedankenspiel für dich am Weekend – was bedeutet für dich FREIHEIT?

Alles Liebe und ein feines WE!

LET IT FLOW, deine Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: