Männlein & Weiblein und ihre Hormone

Hallo und herzlich Willkommen! Aus meiner weiblichen Sicht sind wir Frauen mit unserem Hormonhaushalt nicht anstrengender, wie die Männer. Dazu muss man aber erst mal verstehen, warum das so ist, wie es ist!

Jede gebärfähige Frau unterliegt einem monatlichen Zyklus, der zu Beginn bis zum Eisprung von dem Hormon Östrogen dominiert wird. Nach dem Eisprung sinkt dieser Wert und es kommt zu einer Erhöhung von Progesteron. So, und da beginnen sie, die gefürchteten „Tage vor den Tagen“. Viele Frauen werden mir zustimmen, es ist je nach Schweregrad der Symptome, eine anstrengende Zeit. In diesen paar Tagen vor der Periode, mutieren wir zu gereizten, bissigen, zickigen, weinerlichen, hochgradig sensiblen und giftspritzenden Wesen. Inklusive zwanghafter Ordnung und Sauberkeit. Also ich zumindest. Noch wer? 😉 Und ja ich kann das schon ein kleinwenig verstehen, dass dieses Verhalten nicht immer leicht zu ertragen ist für das nähere Umfeld. Auch nicht für die rationalsten und coolsten Männer unter uns. ABER wir können halt auch nichts für unsere Hormone. Schließlich sind wir es, die das Zeug dazu haben, ein Kind (wenn erwünscht) in uns über 9 Monate reifen und wachsen zu lassen.💪💪

Und da kommen die Männer jetzt ins Spiel. Auch ihr unterliegt eurem Hormonsystem, schließlich brauchen wir eure geballte Ladung an Hormonen und Manneskraft, um die Fortpflanzung zu sichern. ABER nicht dauernd und permanent! 🙃 Euer Testosteron macht euch natürlich unwiderstehlich und sexy……nur wenn Frau „NEIN“ sagt, heißt es auch „NEIN“. Dann haben wir einfach keine Lust, sind müde, Kopfschmerzen usw. Das ist eine Sache von Respekt, dass ihr Männlein uns nicht weiter bedrängt. Und meine lieben Damen, ihr macht euren Männern keinen Gefallen, wenn ihr euch lustlos und starr, wie ein Stück Holz seinem Bedürfnis beugt. 🙈 (auch wenn wir wissen, dass er dann die nächsten 2 Tage die Klappe hält).

Und ihr lieben Männer, glaubt mir, wir wissen wann euer Hormonspiegel „over the top“ ist und es eng wird im Schritt. Ihr werdet dann tendenziell etwas lästig, im Sinne, dass ihr uns auf Schritt und Tritt nachschwänzelt, uns sogar „freiwillig“ mal über unseren Rücken streichelt und unsere „Nähe sucht“. Auch wenn wir in den Keller flüchten zum Aufräumen, in die Küche, wo ihr sonst nur seid, um im Kühlschrank zu wühlen, ja selbst beim Wäsche aufhängen seid ihr dabei 🤔

Tatsächlich ist es so, dass es ganz natürlich ist, weil euch das Testosteron beeinflusst. Darum hab ich Verständnis, wenn mein Mann zu meinem Schatten wird 😉 und es lebt sich viel freier mit der Erkenntnis und dem Verständnis, mit Ehrlichkeit und Respekt!

Also liebe Frauen und liebe Männer, habt gegenseitiges Verständnis –

Es sind ja nur die Hormone 🥴

…und wenn beide – ER und SIE – das berücksichtigen, dann…macht Liebe und Sex richtig Spaß!

Also meine Lieben, macht euch frei und genießt….

LET IT FLOW, deine Katrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: