Die Krux mit der Entspannung

Hallo und herzlich Willkommen! Ich hoffe, jeden von euch geht es gut und ihr könnt die vorweihnachtliche Zeit ENTSPANNT genießen! Apropo Entspannung – hast du Erfahrungen mit diversen Entspannungsverfahren? Gelingt es dir, dich vollkommen zu entspannen? Wie rasch kannst du von Stress und Anspannung in die Entspannung wechseln?

Entspannungsübungen und Verfahren die zur körperlichen und geistigen Entspannung führen, gibt es eine ganze Menge! Viele assoziieren Entspannung mit der stillen Meditation – und ja, die gibt es auch und ist hervorragend zur Tiefenentspannung geeignet. Jedoch gibt es Menschen, denen die stille Sitzmeditation überhaupt nicht gelingen mag und sogar unangenehme Gefühle oder Schmerzen intensiver spüren lässt, sodass sie unruhiger und gestresster sind als vor der stillen Meditation!

Es passiert sehr oft, dass man gar nichts mehr in Richtung Entspannung macht, weil es ja eh nicht funktioniert, nicht gelingt oder eben auch unangenehm empfunden wird! Viele haken das Thema ab – sie fühlen sich schlecht, weil sie es nicht können, obwohl Tausende über die großartige Wirkung berichten. Sie fühlen sich minderwertig, weil sie noch nicht mal 20 Minuten schaffen, ganz entspannt zu sein! Sie fühlen sich „anders“ oder „falsch“, weil sie die stille Meditation nicht aushalten!

Erstens – Nein, du bist nicht „falsch“, wenn dir die stille Sitzmeditation nicht das erhoffte (erwartete) Ergebnis bringt!

Menschen die ein sehr hohes Stresslevel aufweisen, durch – Traumata, chronischen Stress, einer Angststörung, in akuten Krisen,… – ist es absolut „normal“, dass diese Form zur Entspannung nicht fruchtet! Im Gegenteil, sie kann mitunter zur richtigen Tortur werden! Das Nervensystem ist so überaktiv, gestresst und gereizt, dass still sitzen, Augen zu und entspannen nicht funktionieren kann!

Wichtig ist zu wissen, dass diese Form von Meditation nur eine Möglichkeit darstellt, um Entspannung zu schaffen. Sprich, sie muss (noch) nicht zwangsläufig für dich passen!

Ich empfehle meinen Klienten, die ein extrem hohes Level an Stress und Anspannung haben, aktive und dynamische Formen von Entspannungsverfahren! Eine sehr gute Möglichkeit ist die Geh-Meditation!

Die Geh-Meditation bietet Menschen mit Unruhe, Angst, Panik, Schmerzen,…einen effektiveren Weg zur Entspannung! Erstens wird dein Körper durch das Gehen automatisch entspannter, sprich (körperliche und geistige) Anspannungszustände werden gelöst – ohne, dass du dich darauf konzentrieren musst! Des Weiteren hilft dir der Fokus auf das Gehen, gedanklich aus der Sorgenspirale auszusteigen! Du bist gedanklich vollkommen auf jeden einzelnen Schritt fokussiert! Das bringt dich unweigerlich ins JETZT! Deine Aufmerksamkeit soll sich auf deine Bewegung, deine Körperhaltung und/oder deine Umgebung konzentrieren. Solltest du gedanklich abschweifen, ist das absolut normal und ok. Lenke sanft und ohne Druck deinen Fokus wieder auf deinen Körper. Erspüre den Untergrund auf den du gehst – Beschreibe gedanklich wie er sich anfühlt! Vielleicht möchtest du deinem natürlichen Atemfluss einen Moment Aufmerksamkeit schenken, während du achtsam Schritt für Schritt gehst. Du kannst auch während der Bewegung schauen, ob deine Schultern etwas entspannter geworden sind, dein Kiefer,…!

Ganz egal auf was du dich lieber fokussieren möchtest, wichtig ist, die Aufmerksamkeit dort hinzurichten und so deine Entspannung zu fördern! Alles darf sein!

Noch eine kurze Geschichte die deine Gesichtsmuskeln bewegen soll:

Vor ein paar Tagen ging ich mit meinem Sohn durch die Straßen, um uns die geschmückten Häuser anzusehen. Ich als Lichterketten-Fan war mehr entzückt als mein Sohn 😆. Ein Haus hat mich richtig in den Bann gezogen, so schön und dezent beleuchtet! Im Gehen konnte ich meinen Blick nicht abwenden, hab meinen Sohn gefühlt 25 mal erzählt wie schön ich das Haus finde und dann – PENG. Bin ich sowas von gerade aus in die Straßenlaterne geknallt! 🤭 Gott sei dank war ich mit nur 0,03 Km/h unterwegs, sodass ich den „Aufprall“ heil überstanden habe! 😅

Also meine Lieben, schön vorsichtig sein bei der Geh-Meditation!

Bleib achtsam und let it flow, deine Katrin

Ein Kommentar zu “Die Krux mit der Entspannung

Schreibe eine Antwort zu Gamma Hans Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: