Über mich

Auszug meines Lebens

Mein Name ist Griebler Katrin, ich bin 1984 in Steyr geboren und lebe heute mit meiner Familie im wunderschönen Salzkammergut.

Mein Leben verlief von Außen betrachtet recht klassisch ab. Im Nachhinein betrachtet war ich schon von klein auf – geprägt durch frühkindliche Ereignisse, wie die Scheidung meiner Eltern, ein isolierter Krankenhausaufenthalt im Alter von Drei, Schlüsselkind – ein unsicherer, ängstlicher und sensibler Mensch.

Nach meiner Pflichtschule habe ich im Jahr 1999 eine Lehre zur PKA (pharmazeutisch kaufmännischen Assistentin) in der Apotheke meiner Heimatgemeinde gemacht. Nach Abschluss der Lehre, bin ich im Jahr 2002 zu meinem damaligen Freund nach Salzburg gezogen, wo ich bis 2004 gelebt habe. Im Laufe dieser zwei Jahre habe ich mit starkem Heimweh und Zweifeln an der Beziehung gekämpft. Nach 10 Stunden Arbeitstagen, wurde ich immer erschöpfter bis es im Oktober 2004 zu meiner ersten Panikattacke kam. Angst, Panik und Depression waren ab da meine ständigen Begleiter, wodurch ich Ende des Jahres meinen Job kündigte, mich von meinem Freund trennte und wieder nachhause gezogen bin.

Viele Jahre meines Lebens wurden von depressiven Phasen und Panikattacken stark beeinträchtigt. Medikamente, Therapien und viele Stunden, Tage und Wochen der Geduld, haben sich mit dem „normalen“ Leben immer wieder abgewechselt.

Im Jahr 2016 wurde unser Sohn geboren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, der Mutterrolle gerecht zu werden, kann ich heute behaupten – wir sind ein tolles Team. Leider war auch diese Zeit nicht beschwerdefrei. Ich erlitt im November 2017 einen schweren Bandscheibenvorfall, der sofort operiert werden musste, da er einen Nerv komplett abdrückte und ich eine Fußheberparäse hatte. Sprich das Anheben des Fußes hat nicht mehr funktioniert. Er war wie fest geklebt am Boden. Eine längere Genesungszeit hatte begonnen, die nicht gut verlief, da sich ein Ödem im Wirbel bildete und dieses nur durch Schonung besserte. Von da an ging es psychisch wieder stark bergab. Wieder einmal ging ich durch verdammt finstere Wälder, mit Schmerzen im Gepäck und ein zweijähriges Kleinkind, dass mich brauchte. Irgendwie und irgendwann hab ich es geschafft, wieder Boden unter den Füßen zu spüren, bis mir ein doppelter Bandscheibenvorfall meine gerade erst wiedergewonnene Kraft raubte.

Ich wollte einfach nur noch weg. Weg von den Belastungen der letzten Jahre und so kam es zu der Entscheidung, in ein ruhigeres und von Natur umgebenes neues Zuhause zu ziehen. Mit dem Ziel, dass ich Kraft tanken darf und meine Ruhe in mir wieder finde.

Durch bewusstes „Hinschauen“ und „Hinhören“, erkannte ich meine Blockaden, Glaubenssätze und Muster, aber auch meine Selbstfürsorge, Leidenschaft und Liebe.

Meine kürzlich begonnene Ausbildung zur Entspannungs- und Achtsamkeitstrainerin ermöglicht mir ein fundiertes Wissen über Entschleunigung und bewusster Wahrnehmung von Körper, Emotionen, Geist und der Umwelt. Gerne teile ich dieses Wissen mit euch, um ein gesundes, buntes, achtsames, lustiges, leichtes und selbstbestimmtes Leben zu gestalten und zu genießen.

Auch wenn ich noch nicht die Energie habe, um Bäume auszureißen, kleine Sträucher gehen schon wieder…

In diesem Sinne

LET IT FLOW,

deine Katrin

%d Bloggern gefällt das: