Wenn der Lockdown zum breakdown und knockdown führt

Hallo und herzlich Willkommen! Ohne Begrüßung und Willkommensfloskeln möchte ich heute sofort mit dem Thema beginnen! Einem Thema, dass an „negativen Emotionen“, Diskussionen, gegensätzlichen Meinungen und Anschauungen und großer menschlicher und emotionaler Spaltung kaum zu überbieten ist!

Die Pandemie und deren Verlauf, die Entscheidungen der Regierung und die menschlichen Diskrepanzen!

Was macht das mit uns? Wo führt uns das hin? Wann hört es endlich auf?

Ich erlebe Wut, Hass, Neid, Eifersucht, Traurigkeit und nehme körperliche und seelische Schmerzen wahr! Ich höre von „Blödsinn“, „falschen Zahlen“ und „alles schei*e bis hin zu „Faschismus“, „Diktatur“ und „bewusste Steuerung“!

Ich sehe Hilflosigkeit, Einsamkeit, Ohnmacht und Misstrauen! Ich fühle tiefe Traurigkeit, Ärger, Resignation, Frustration, Aggression und Leid! Ich höre Hilferufe von Branchen (die wieder zusperren mussten), Apelle vom medizinischen Personal (die nach Entlastung schreien), Verzweiflung von Eltern (das Kind wieder zuhause betreuen zu müssen), traurige Nachrichten von Großeltern (die ihre Enkel nicht sehen dürfen), Fragen von Kindern (warum sie sich nicht mit ihren Freunden treffen dürfen), …!

Ich sehe und spüre eine große schwarze Wolke, die sich mit ihrer Schwere und Dunkelheit auf uns Menschen niederlegt!

Beinahe zwei Jahre erleben und leben wir in Unsicherheit, im Chaos, in Verwirrung und ständig massiver Veränderung!

Von kurzen Wochen der Erleichterung, wenn das Leben im Außen und innen wieder zu pulsieren beginnt, sich innere und äußere Freiheit und Leichtigkeit wieder ent-wickeln, wir einander wieder begegnen und herzen dürfen, das „gewöhnliche“ Leben wieder Fahrt aufnimmt und unsere Mundwinkel hoch zu den Ohren zieht…

…bis uns nach kurzer Zeit des „Leben-Schnupperns“ wieder die STOPPTAFEL ins Gesicht geschleudert wird! Wir uns wieder in dem selben f*cking Kreislauf aus Angst, Wut, Traurigkeit, Einsamkeit, Verwirrung, Schwere, Ärger, Machtlosigkeit und Hilflosigkeit befinden! Wir wieder über sinnlose oder notwendige Maßnahmen diskutieren! Wir uns gegenseitig emotional verletzen! Wir wieder die Struktur unseres Lebens neu anpassen müssen!

und wisst ihr was?

Ich finde es anstrengend, mühsam, es zerrt an meinen Kräften, es bereitet mir ungemeine emotionale Schmerzen, eine tiefe Traurigkeit breitet sich in mir aus, Müdigkeit und Erschöpfung sind an der Tagesordnung, aber nicht nur bei mir!!!!

Das ganze Geschehen rund um einen kleinen Virus treibt uns in den LOCKDOWN, verursacht ein menschliches BREAKDOWN und führt viele in den KNOCKDOWN!

Umso wichtiger finde ich – REDET DARÜBER! Redet über all eure Gefühle und all eure Gedanken! Sprecht mit Freunden oder der Familie! Wendet euch an Menschen, die Hilfe und Unterstützung anbieten! Wir sitzen alle im selben Boot!

Wann dieses ENDLOSE Thema endlich vom Tisch sein wird, weiß keiner! Keiner weiß genau, wie sich das Virus noch mutiert, wie viele Menschen es noch töten wird, wie lange der Schutz der Impfung tatsächlich anhält – aber eines weiß ich –

GEGENEINANDER bricht uns alle!

Einen Lockdown kann man vielleicht nie ganz verhindern – aber einen menschlichen Breakdown und seelischen Knockdown!

achte auf dich und let it flow, deine Katrin

…irgendwann, mach ich das…(Teil 2)

Fortsetzung…

So, die erste Entspannungs-Stunde hab ich hinter mich gebracht! Ich war mittlerweile 5 Tage stationär und habe mich in den Klinikalltag eingefunden! Alles hatte seine festen Zeiten und Strukturen! Meine Therapien, die ich dort besuchen durfte, gaben mir zusätzlich eine Struktur für den Tag, als auch für die Woche!

Zweimal wöchentlich hatte ich Entspannungstherapie 😒! Mir wäre fünfmal wöchentlich die Sport- und Bewegungstherapie lieber gewesen, aber ich war froh, wenigsten die anderen Therapien auch machen zu können und zu dürfen – so musste ich zweimal wöchentlich die Entspannungsgruppe durchhalten!

Das zweite mal Entspannungsgruppe war schon etwas angenehmer, dennoch war ich von Ent-spannung noch weit entfernt. Doch es geschah sich etwas zu verändern – ich habe so ein kleines Fünkchen Freude (Vorfreude) empfunden, als ich das dritte mal diese Therapie hatte! Irgendwie merkte ich allmählich, WIE SCHNELL ich in meinem Leben unterwegs war und das jetzt notwendig war, um mein System runterzubringen – runterzubringen von dem chronischen Stress, der sich so fest manifestiert hat, dass ich daran krank wurde! Wobei psychisch krank zu sein, damals noch vehement von mir abgelehnt worden ist!

In den wenigen Tagen in der Klinik merkte ich, dass ich insgesamt etwas ruhiger geworden bin! Das Antidepressiva vertrug ich gut, nur das Schlafen klappte überhaupt nicht! Oft saß ich um 2 Uhr nachts alleine auf der verglasten Terrasse und rauchte eine nach der anderen – und ich beneidete alle anderen Patienten um ihren Schlaf – wenngleich es welche gab, die ebenfalls nicht gut schlafen konnten! Meine Schlafmedikation wurde öfter angepasst, die Ärzte wollten mir nichts geben, das längerfristig ein hohes Suchtpotenzial aufwies! So blieb mir nichts anderes übrig, als die Medikamente zu nehmen, die nicht in diese Klassifizierung fielen – mit dem Effekt, dass sie nichts halfen! Erst kurz vor der Entlassung, bekam ich ein anderes Schlafmedikament und ENDLICH, nach knapp einem Monat habe ich tatsächlich 6 Stunden am Stück geschlafen!😊😊

Eine weitere Therapie die ich machte, war die Genussgruppe! Ich konnte mir nichts darunter vorstellen, so bin ich weniger angespannt in diese gegangen! Sie war nur einmal wöchentlich, sprich ich war 3 mal dort! In der Genussgruppe wurden wir Patienten wieder verstärkt mit unseren Sinnen konfrontiert. Diese Wahrzunehmen, den Fokus auf das zu lenken, was wir gerade (Jetzt) in den Händen hielten, wie sich dieses Objekt anfühlte! Auch haben wir mal eine Stunde gehabt, in der wir mit geschlossenen Augen, einen Apfel, ein Stück Schokolade und einen Ananassaft bekommen haben! Wir sollten diese ganz langsam kauen, im Mund schmelzen lassen und den Saft länger im Mund behalten! Anschließend wurden wir befragt, wie sich der Apfel im Mund anfühlte, wie er schmeckte, wo wir die Süße wahrgenommen haben, die Säure,…! Und dann sollten wir eine Assoziation herstellen – an was erinnert uns dieser Geschmack, welche Dinge, Situationen,…verknüpfen wir damit! Ich liebte diese Therapie! Das Gefühl des wieder in Kontakt kommens mit sich selbst, wurde durch diese Therapie UND durch die Entspannungsgruppe in mir wieder intensiv spürbar!

Ich FÜHLTE UND SPÜRTE MICH wieder! Das war so ein unglaubliches Gefühl! Das Gefühl von VERBINDUNG ZU UND MIT MIR! Das Gefühl von ICH BIN RICHTIG! Das Gefühl von ICH BIN GUT! Das Gefühl von SELBSTLIEBE!

und dann kam dieser GEDANKE und dieses GEFÜHL...DIESES GEFÜHL!!!

IRGENDWANN, MACH ICH DAS!

Erst Jahre später erfuhr ich von Ausbildungen, die man absolvieren konnte – die kein Studium voraussetzten! Kurzerhand meldete ich mich an – es war im Mai 2015! Eine unglaubliche Freude breitete sich aus, nur noch auf die Rechnung warten, einzahlen und dann geht´s los! Am Tage wo ich die Rechnung bekam, ging ich wie immer morgens zur Arbeit, huschte schnell auf die Toilette und machte (um meinen Kopf zu beruhigen – ich war eine Woche überfällig mit der Periode, was öfter vorkam in stressigen Zeiten) einen Schwangerschaftstest! Kurz warten und dann 2 Striche! WASSSS? NEINNNN? Obwohl ich gefühlt schon tausende Schwangerschaftstests verkauft und erklärt hatte – habe ich nachgelesen, was zwei Striche bedeuteten! Tja, das war in dem Moment so nicht geplant!

Im Jänner 2016 erblickte unser Sohn das Licht der Welt! 💗💗💗

Wieder Jahre später, nach vielen Up´s and Down´s, einem Umzug und Neuanfang im schönen Salzkammergut, habe ich mein „IRGENDWANN, MACH ICH DAS“ Gefühl in die Tat umgesetzt – und bin jetzt ACHTSAMKEITS-UND ENTSPANNUNGSTRAINERIN! 💕

Mein kurzer Einblick in meine Biographie soll dir zeigen, dass es manchmal dauert bis das „irgendwann, mach ich das“ tatsächlich Realität wird! Egal ob Job, Haus, Reisen, Haustiere,…

Mein Weg bis dahin war alles andere als einfach, geschweige denn verlief er gerade und eben – NEIN! Es war (wiederkehrend) wochenlang, monatelang richtig finster und steinig! Heute weiß ich, dass der KONTAKT ZU DIR – DIE VERBINDUNG ZU DIR – wesentlich ist, ob du die Steine des Lebensweges bewältigst, oder dich jedes mal daran stößt!

Genau da, setzt die Achtsamkeit an! (kein spirituelles Sing-sang, keine Dauerschleife positiver Affirmationen, keine Mantras, kein ewiges Licht und Liebe Gefasel)!

Die Achtsamkeit ist das Befassen mit der Realität! Mit dem was da ist! Mit dem was gerade passiert! Mit dem was du gerade fühlst! Mit dem was du gerade denkst! Mit deinen körperlichen Schmerzen! OHNE WERTUNG! Mit einer selbstfreundlichen und wohlwollenden Haltung DIR gegenüber!

In den kommenden Beiträgen betrachten wir gemeinsam, die 7 Säulen der Achtsamkeit!

Lasst es euch alle gut gehen, bleibt in Kontakt (vor allem mit euch selbst) und gesund!

LET IT FLOW, deine Katrin

…irgendwann, mach ich das…(Teil 1)

Hallo und herzlich Willkommen! Kennst du das? Du bist irgendwo, siehst irgendwas, spürst und hörst deine innere Stimme die sagt – irgendwann, mach ich das…!

  • Sei es ein Job
  • ein Land das du bereisen möchtest
  • ein Haustier, dass du mal haben möchtest
  • eine bestimmte Wohnungseinrichtung
  • ein Glashaus
  • ein Wohnmobile, um von Ort zu Ort reisen zu können

Ich meine damit keine fixen Vorsätze die wir uns gerne aufladen und sie dann doch nicht vollbringen! Nein, dieses Gefühl, dieses WOW Gefühl! Dieses warme „richtige“ Gefühl, das sich breit macht in dir! Dieses Gefühl, dass sich absolut stimmig anfühlt!

Zeitreise: Im Oktober 2009 ging es mir aufgrund meiner Angststörung und Depression so schlecht, dass ich mich entschieden habe, mich stationär in der Psychiatrie behandeln zu lassen! (Nein, das war nicht das WOW Gefühl 😉)! Ich war drei Wochen dort und bekam neben medikamentöser Unterstützung auch einige Therapien! Ich habe mich angemeldet für Kunsttherapie, Bewegungstherapie, psychologische Gruppentherapie, Ergotherapie und Genusstherapie! Meine behandelnden Ärzte sagten mir: „Sie können gerne all diese Therapien machen, unter zwei Voraussetzungen – 1. sollte es für Sie zu viel werden, können wir sie wieder streichen! und 2. für Sie ist es wichtig die Entspannungsgruppe zu besuchen!“

ENTSPANNUNGSGRUPPE – ALARM – ALARM -ALARM! So ging es in mir ab, wie die Ärzte mir das sagten. Natürlich antwortete ich: „Nein, die brauch ich nicht!“ Als Antwort von den Ärzten kam: „GENAU DIE BRAUCHEN SIE – wenn Sie diese nicht besuchen, streichen wir die anderen!“

Ich war wie vorm Kopf gestoßen! Die können mir das doch nicht antun, dass ich diese fu*king Entspannungsgruppe mache! Ich war einerseits sauer, weil ich mehr oder weniger „MUSSTE“ und andererseits hatte ich heftige Panikattacken, weil ich Ruhe und Entspannung genau gar nicht aushielt!

Ihr müsst wissen, zu dem Zeitpunkt habe ich seit 14 Tagen NICHT geschlafen! Habe 40 Stunden gearbeitet! Hatte Kreislaufkollapse, Kopfschmerzen, Weinkrämpfe, Übelkeit, rasende Gedanken und seit Monaten täglich Panikattacken – die mich antrieben, mein Lebenstempo zu erhöhen, um die Angst nicht zu spüren! Ich rannte quasi um mein Leben – und jetzt sollte ich Stille, Ruhe und Entspannung brauchen? Was´n das für ne Verarsche, dachte ich mir!

Ich kam nicht drum rum, egal wie ich mich wandte. Die Ärzte blieben beinhart! (Vielleicht lag es an ihrer Laune – oder doch an dem Wissen und der Erfahrung? 😊)!

Schon ein paar Tage später, starteten die Therapien – und eine meiner ersten war – tada – die Entspannungsgruppe! Boa hatte ich Schiss vor der Ruhe!!! Die Therapie dauerte ca. ne Stunde und wir (ich und andere Patienten) machten die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen! Ach du meine Fresse, war das eine verdammt laaaannnggeeee Stunde! Wenn dein Gehirn ständig auf Fluchtmodus schaltet, dir es null gelingt Entspannung zu spüren, kannst du dir vorstellen, wie furchtbar diese Stunde war! Gott sei dank, ging es den anderen Patienten ähnlich – zumindest den „Neulingen“!

Fortsetzung folgt…

LET IT FLOW, deine Katrin

Ich tue genug – Ich habe genug – Ich bin genug

Hallo und herzlich Willkommen! Die Zeiten sind momentan wieder mehr als anstrengend! Zu den üblichen täglichen Stressfaktoren, gesellt sich eine immer noch hartnäckige Pandemie, die scheinbar (noch) nicht enden möchte! Ich kann verstehen, dass viele es einfach nicht mehr aushalten! Permanente negative Schlagzeilen – unaufhörlich prasseln sie auf uns nieder. Die Zahlen der psychischen Erkrankungen haben sich binnen einem Jahr VERDOPPELT!!!!!

Darum gibt es für dich heute einen Beitrag, der dich stärken und deinen Kontakt zu dir (wieder) fördern soll! Ich bitte dich, diese Zeilen wach, aufmerksam, bewusst und langsam zu lesen! Vorzugsweise alleine und in ruhiger angenehmer Atmosphäre!

ICH TUE GENUG – ICH HABE GENUG – ICH BIN GENUG (sage dir gerne öfter diese Zeilen auf – am besten mit geschlossenen Augen und in einer bequemen Position) ICH TUE GENUG – ICH HABE GENUG – ICH BIN GENUG! Lass dir für jeden Abschnitt genug Zeit, lass ihn wirken! Lass DIR Zeit!

ICH TUE GENUG – ich möchte dich bitten, dir bewusst zu werden, was DU täglich leistest und tust! und NEIN, all das ist nicht selbstverständlich – DU bist es nur gewohnt! Gerne darfst DU DIR dazu einen Zettel und einen Stift holen und all deine heutigen Tätigkeiten so vor Augen führen! Vielleicht hast du heute:

  • gekocht
  • Wäsche gewaschen
  • Bankgeschäfte erledigt
  • den Einkauf gemacht
  • sauber gemacht
  • in der Arbeit viel erledigt
  • Sport gemacht
  • jemanden geholfen
  • dich um jemanden gekümmert
  • im Garten gewerkt
  • deine Pflanzen gegossen
  • ein wichtiges Telefonat geführt
  • deine Winterklamotten vom Staub entfernt
  • ein Paket zur Post gebracht
  • einen Arttermin hinter dich gebracht
  • ….

Mache dir bewusst (auch wenn du meinst, dass ist eh „normal“), dass du täglich GENUG TUST! Du gehst deinen Verpflichtungen nach, leistest Menschen Unterstützung, erledigst lästige Termine, und und und! All das machst DU!!!! DU darfst (endlich mal) verdammt stolz auf DICH sein. DU darfst DICH diesem Gefühl hingeben und dich fallen lassen, einfach mal loslassen und in dich rein entspannen – ICH TUE GENUG!

————————————————————————————————————————————————————————————————————————

ICH HABE GENUG – auch hier wieder mehr bewusst wirst, was du alles hast, wirst du merken – es fehlt an nichts! Wir neigen viel zu oft darüber nachzugrübeln, was wir (vermeintlich) nicht haben! Doch bei genauer und bewusster Betrachtung, erkennst DU – DU HAST GENUG! Deine menschlichen Grundbedürfnisse sind (meist) gedeckt:

  • ein warmes Zuhause im Winter
  • fließend Wasser
  • Artikel zur Körperhygiene
  • ein Einkommen, dass dich finanziell absichert
  • täglich verschiedenstes zu Essen und zu trinken
  • Einen oder mehrere Menschen die dich lieben
  • einen Job, der meistens Spaß macht
  • soziale Kontakte (enge Freunde, Bekannte, Kollegen,…)
  • eine sicheres Zuhause
  • einen gesunden Körper und Geist
  • Medikamente gegen verschiedenste Erkrankungen und Symptome
  • sexuelle Befriedigung (allein, oder zu zweit)
  • Möglichkeiten dich zu entwickeln und selbstwirksam zu sein
  • genug Kleidung
  • und vielleicht etwas Krims Krams, wie Deko, Kerzen, Tischdecken, Bilder, Lampen, Pflanzen, einen Korbsessel, 3 Kisten Schminke, 25 Flaschen Parfum, ein E-Bike und so 2-3 Dutzend Schuhe 😉

hast du genug? ICH HABE GENUG!

————————————————————————————————————————————————————————————————————————

ICH BIN GENUG – JAAAAA, JAAAAA und nochmals JAAAAA – DU BIST GENUG! Mit ALL DEINEN Facetten, Ecken und Kanten (und Rundungen) BIST DU GENUG! DU BIST:

  • E I N Z I G A R T I G
  • W I C H T I G
  • S C H Ö N
  • I N D I V I D U E L L
  • L I E B E N S W E R T
  • W E R T V O L L
  • Z A U B E R H A F T
  • G U T G E N U G
  • ….

Genau deshalb, weil DU SO BIST wie DU BIST, wirst DU GELIEBT, GESCHÄTZT, DIR VERTRAUT, AN DICH GEGLAUBT,…! genau DU! DU WIRST GELIEBT! genau DU! DU WIRST GESCHÄTZT! genau DU! DIR WIRD VERTRAUT! genau DU! AN DICH WIRD GEGLAUBT! genau DU – B I S T G E N U G – IMMER!

An dir gibt es nichts zu verändern oder herumzuschrauben – DU BIST PERFEKT! (vielleicht nicht für jeden – aber das musst du auch nicht) DU BIST SO WIE DU BIST – PERFEKT!

Ich möchte dich bitte, diesen Beitrag täglich zu lesen – um DIR DEINER SELBST (wieder) bewusst zu werden!

ICH TUE GENUG – ICH HABE GENUG – ICH BIN GENUG! ICH TUE GENUG – ICH HABE GENUG – ICH BIN GENUG! ICH TUE GENUG – ICH HABE GENUG – ICH BIN GENUG!

DU BIST WERTVOLL – vergiss das nie! Und solltest du noch nicht lächeln – schenke dir selbst ein liebevolles Lächeln!

LET IT FLOW, deine Katrin

Zusammen geht es leichter…

Hallo und herzlich Willkommen! Bist du ein Einzelkämpfer, der immer versucht alles alleine auf die Reihe zu bekommen? Fällt es dir schwer, Hilfe anzunehmen? Du liest schon das 34igste „Selbsthilfebuch“ und es ändert sich nicht wirklich was? Hilfe und Unterstützung siehst du als Schwäche an?

Good news – so ergeht es ganz vielen (immer noch)! Sie fechten jeden Kampf mit und gegen sich alleine aus! Sie glauben, alles alleine schaffen zu müssen! In ihren Köpfen kursieren die verschiedensten Gedanken, wie

  • „das werde ich schon IRGENDWIE schaffen“ (Verleugnung)
  • „das ist doch richtig armselig, wenn ich für mein ‚Problemchen‘ Hilfe in Anspruch nehme“ (Angst, Scham,..)
  • „So weit fehlt es dann auch wieder nicht, dass ich Unterstützung bräuchte“ (Selbstwert-Probleme)
  • „Ich brauch doch sowas nicht – anderen geht es viel schlechter“ (Verschönerung)

Kennst du vielleicht solche Gedanken, die dir verwehren, Unterstützung und Hilfe in Anspruch zu nehmen! Die dir sagen, du MUSST das alleine hinkriegen! Oder sogar meinen, Hilfe und Unterstützung ist ein Zeichen von Schwäche und Versagen!

Ich kenne sie! Ich kenne das Gefühl, sich als Versagerin zu fühlen, die es nicht fertig bringt, ihre Situation alleine zu bewältigen! Tiefe Scham, Angst und Abwertung waren dabei ganz „wunderbare Helfer“, Unterstützung so lange raus zu zögern, bis nichts mehr ging und Hilfe sein MUSSTE! Diese alten Glaubenssätze und Prägungen sind bei ganz vielen Menschen verankert – mussten wir uns doch früher ziemlich viel „Blödsinn“ anhören –

  • Stell dich nicht so an!
  • Reiß dich zusammen!
  • Wegen SOWAS machst du ein Theater!
  • Lenk dich einfach ab!
  • Denk nicht immer so negativ!
  • DAS macht dir Angst – ach komm schon!
  • Du musst stark sein!
  • Andere machen auch nicht so Drama draus!
  • ….

All diese und ähnliche Sätze haben dazu geführt, dass wir heute noch, unsere Gedanken und Gefühle als „falsch“, „nicht normal“, „nicht richtig“ beurteilen und sie nicht als wichtig und dazugehörig empfinden – dass

DU DICH ALS NICHT WICHTIG UND RICHTIG EMPFINDEST!

Und diese Prägungen erlauben es dir nicht, Unterstützung anzunehmen! Obwohl du im Inneren gerne möchtest oder dein rationaler Verstand es dir vorschlägt und als wichtig erachtet – aber dann kommt sie wieder – die Stimme der Vergangenheit und ermahnt dich, stark zu sein, das allein zu schaffen, kein Drama draus zu machen, dich zusammenzureißen, oder mit Person XYZ zu vergleichen (die das schließlich auch nicht braucht)!

Hmmmmm…was glaubst du, auf wen solltest du hören?

Ich helfe dir ein wenig 😊

  • DU BIST JETZT ERWACHSEN!
  • DU DARFST JETZT FÜR DICH ENTSCHEIDEN, WAS DU BRAUCHST UND DIR GUT TUT!
  • DU DARFST JETZT DEIN WOHLBEFINDEN FÖRDERN!
  • DU BRAUCHST NICHT MEHR ALLES ALLEINE ZU STEMMEN!
  • DU DARFST JETZT AUF DICH ACHTEN!
  • DU DARFST JETZT FÜR DICH SELBST SORGEN =
  • DU DARFST DIR JETZT UNTERSTÜTZUNG HOLEN UND HILFE ANNEHMEN!

Und, wer hat in deinem Leben das Sagen? 😉

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es Überwindung kostet, sich Unterstützung zur Bewältigung seiner Probleme zu holen – weil die oben erwähnten Muster und Prägungen es erschweren. Ich weiß aber auch, wie wertvoll und hilfreich es ist, adäquate Unterstützung zu bekommen!

Tja, und heute lasse ich mir gerne frühzeitig helfen, bevor ich in falsche und ungesunde Wege einbiege – warum? Weil meine Gesundheit und mein Wohlbefinden Priorität haben! Weil ich es mir wert bin! Weil ich es nicht mehr als Schwäche ansehe, sondern als Akt von Selbstliebe! Und weil es ZUSAMMEN LEICHTER GEHT!

Wenn du oder eine dir bekannte Person Unterstützung braucht – kontaktiere mich gerne!

LET IT FLOW, deine Katrin

Ich glaube – ich bin falsch, nicht normal, nicht richtig,…

Hallo und herzlich Willkommen! Kennst DU das Gefühl und diese Gedanken? Du fühlst Dich nicht richtig? Du glaubst, mit Dir ist was falsch? Du meinst, nicht normal zu sein? Du vergleichst Dich mit anderen und diese Gefühle und Gedanken verstärken sich? Du findest alle anderen normal, nur Du scheinst anders zu sein?

Zuerst einmal sei DIR gesagt, diese Gefühle und Gedanken haben ganz viele! Ganz viele Menschen, meinen, so wie sie sind nicht RICHTIG zu sein! Aus verschiedenen Gründen kommen sie zu der Überzeugung, mit mir stimmt etwas nicht – ich bin nicht normal! Gedanken, Gefühle und das eigene Verhalten werden streng unter die Lupe genommen, verglichen, um zu genau dem Ergebnis zu gelangen! ICH BIN NICHT RICHTIG!

Was wiederum dazu führt, dass DU DICH klein fühlst, DICH anpasst, DICH unterwirfst, DEINE Meinung für Dich behältst, DICH lenken und verbiegen lässt!

Für diesen Glauben und diese Überzeugung kannst DU NICHTS! Nein! Das sind Prägungen, die DU und jeder andere erfahren hat! Woher sollst DU wissen, wie DU mit Gefühlen und Gedanken umgehen lernst, wenn es DIR niemand gelernt hat! Diese Prägungen – von den Eltern, anderen Bezugspersonen, Lehrern, Vorgesetzten,… – sind es, die es DIR noch heute schwer machen! Schwer machen, mit Gefühlen und Gedanken umzugehen! Aber die gute Nachricht ist, DU kannst das jetzt erlernen! Ohne Dich zu optimieren, zweitausend Affirmationen am Tag zu sprechen oder in ein buddhistischen Kloster auszuwandern!

Ein kurzer Ausflug in die Neurowissenschaft, um es DIR zu erklären! All diese Prägungen laufen in unseren neuronalen Bahnen ab, die miteinander verknüpft sind! Es ist aber so, dass unser Gehirn neuroplastisch ist, sprich beweglich – was heißt das? Man kann durch regelmäßiges Training – Achtsamkeit, Mental und Entspannung – diese neuronalen Bahnen neu prägen und verknüpfen, weil unser Gehirn wie eben erwähnt, beweglich ist! Sprich JEDER kann durch Training neue neuronale Verbindungen schaffen!

Es ist erwiesen, dass zb nach 8 Wochen Entspannungstraining á20min. täglich, die Areale im Gehirn, die für Stress, Angst und Panik verantwortlich sind, sich verkleinern – was dazu führt, dass DU weniger ängstlich, sorgenvoll und gestresst bist – ergo DU gelassener, freudvoller, zuversichtlicher, entspannter, zufriedener und glücklicher bist!

Entspannungsübungen, die DIR zeigen, dass DU DICH in DICH selbst hinein entspannen lernst, DU erkennst, dass ALLES und JEDES GEFÜHL UND JEDER GEDANKE RICHTIG sind, DU den Umgang damit lernst – DICH NICHT mit DEINEN GEFÜHLEN UND GEDANKEN zu identifizieren, was DEINE Überzeugung, mit mir stimmt was nicht, loslässt! Du dadurch selbstbewusster und selbstsicherer wirst, weil DU lernst, dass DU DICH in DIR selbst entspannen kannst! Weil DU lernst, DU BIST NICHT DEINE GEDANKEN UND GEFÜHLE! DU BIST DER WAHRNEHMER – DER BEOBACHTER!!! Das erhöht Deine Resilienz, deine Selbstreflexion und deine Authentizität!

Du wirst merken, wie Du immer gelassener und ruhiger in dir wirst, dadurch die Leichtigkeit in dein Leben (zurück) kommt!

Du brauchst das alles nicht alleine machen – dazu bin ich da – um dir Unterstützung und Hilfe beim Erlernen einfacher Techniken zu leisten!

Übung macht den Meister!

LET IT FLOW, deine Katrin

Zufriedenheit fördern

Hallo und herzlich Willkommen! Wie schaut es denn mit deiner Zufriedenheit so aus? Bist du mit dir größtenteils zufrieden? Bist du mit deinem Leben zufrieden? Mit wie viel oder wie wenig bist du überhaupt zufrieden? Wann bist du zufrieden? Was ist für dich Zufriedenheit?

Zufriedenheit ist für mich persönlich DAS schönste Gefühl von allen! Es ist kein High End glücklich sein und auch kein over the top Gefühl – es ist dieses warme, angenehme und ruhige Gefühl in uns, dass uns mit uns selbst ganz stark verbindet! Denn wenn wir mit uns zufrieden sind, erhöht es die emotionale und geistige Resilienz, stärkt unser Selbstbewusstsein und Vertrauen. Es macht uns ruhig (im Innen und Außen), gibt Klarheit und fördert unsere Ehrlichkeit!

Leider wird unsere Welt sehr stark verblendet – von vielen Seiten wird uns suggeriert:

  • entwickle dich ständig weiter
  • schöpfe täglich dein Potential zu 100% aus
  • liebe dich jeden Tag noch mehr
  • erhöhe deinen eigenen Wert (bis zum Größenwahn 😉)
  • du bist hier um GLÜCKLICH zu sein
  • tu ALLES was dir dein Herz sagt
  • verbessere deine Gedanken
  • befreie dich von NEGATIVEN Emotionen
  • GOOD VIBES ONLY
  • Transformiere deine Energie
  • du musst deine Komfortzone täglich verlassen

All das sind grundsätzliche gute Absichten – um dir aufzuzeigen – du bist wichtig! Leider verfehlen viele davon das Ziel bzw. sind das Ansätze, die dich kurzzeitig beflügeln, aber langfristig keinen Erfolg bringen oder im schlimmsten Falle sogar krank machen können! Diese „ZIELE“ die uns täglich so fein unter die Nase gerieben werden, sind schlichtweg realitätsfern. Es ist Selbstoptimierung, die in psychischen Erkrankungen/Störungen enden kann! Ich weiß, ich wiederhole ich mich des Öfteren – ich möchte nur, dass es (endlich) in die Köpfe reingeht, dass das, was uns da präsentiert wird, NICHTS mit Gesundheit oder Glücklichsein zu tun hat. Darum bitte ich dich – dich von dem Mist fernzuhalten! Ich gehe kurz die Punkte durch:

entwickle dich ständig weiter

Persönlichkeitsentwicklung ist etwas großartiges, wenn es dabei um eine GESUNDE ENTWICKLUNG geht! (essentielle Ansätze wie nährstoffreiche Ernährung, moderate Bewegung, Work-Life-Balance, ausreichend Schlaf, Entspannung, soziale Kompetenz, Stärkung deiner Resilienz,…)

schöpfe täglich dein Potential zu 100% aus

das kann auch sein, dass heute dein 100%iges ausschöpfen deines Potentials, die Waagerechte auf der Couch ist! Vielleicht bist du heute müde oder hast einen blöden Tag – das ist absolut ok! NEIN, du brauchst nicht täglich 100% geben und ausschöpfen – was sind 100%? – wer beurteilt das?

liebe dich jeden Tag noch mehr – Akzeptanz reicht völlig aus und selbst das schafft man nicht täglich (ganz menschlich)!

erhöhe deinen eigenen Wert (bis zum Größenwahn 😉)

Dein Wert als Mensch steht immer außer Frage! kleiner Reminder: DU BIST GUT GENUG! Du musst nicht BESSER, SCHÖNER, DISZIPLINIERTER, SCHLANKER, DICKER, VOLLKOMMENER, PERFEKTER,…sein! Diesen Satz darfst du dir gern verinnerlichen! DU BIST GUT GENUG!

du bist hier um GLÜCKLICH zu sein

JA natürlich, dennoch ist glücklich sein, kein lineares Gefühl! Kein Gefühl, dessen man nachjagen soll – das JETZT ist so wie es ist (Achtsamkeit 😋)

tu ALLES was dir dein Herz sagt

JEIN – vergiss bitte deinen Verstand nicht! Sehr weiser Tipp: treffe keine Entscheidungen in den höchsten oder tiefsten Phasen deines Lebens! Diese Entscheidungen sind von deinen Emotionen gelenkt – watch out! (lenke deinen Fokus auf das NEUTRALE)

denke positive Gedanken

wenn du scheiße drauf bist, wird dir das wenig gelingen – wenn dein Gefühl nicht stimmt ist jegliches „positives Denken“ toxisch! (bleib in der Achtsamkeit – KEINE Bewertung deiner Gedanken). Natürlich ist es förderlich zb bei hoher Anspannung und Nervosität, beruhigende, stärkende und aufbauende Gedanken zu denken! Das sind gesundheitsfördernde und helfende Gedanken – nicht klassisch „Positiv“!

befreie dich von NEGATIVEN Emotionen

Manche Emotionen lassen sich „nicht einfach mal so“ abschütteln und das ist ok! Es gibt keinen FALSCHEN oder NEGATIVEN Gefühle – es gibt nur Gefühle! Manche sind super angenehm und andere eben nicht! (auch hier, bleib in der Achtsamkeit – schau sie dir an, nehme sie als diese an!) Hör bitte auf sie weghaben zu wollen – sie gehen ohnehin wieder!

GOOD VIBES ONLY

ein ganz klares BULLSHIT! Man kann ein optimistischer und sonniger Typ sein und dennoch scheint auch diesen Menschen nicht permanent die Sonne aus dem A****!

Transformiere deine Energie

das ist ähnlich wie mit dem positiven Denken, den negativen Emotionen loslassen oder Good vibes only – du kannst dich selbst regulieren lernen, damit deine gesunde (gute) Energie in dir fließt – und manchmal gibt es Tage, da geht das auch nicht!

du musst deine Komfortzone täglich verlassen

Wenn du eine Veränderung in deinem Leben haben möchtest oder diese durch äußere Einflüsse geschieht, wirst du auch ein Stück deiner Komfortzone verlassen müssen – sonst wird sich auch nichts ändern. LOGO! Dennoch heißt das nicht, dass du es dir nicht gemütlich machen darfst oder Bequemlichkeit in deinem Leben verbietest! Denn Bequemlichkeit ist ein menschliches Bedürfnis – es fördert Entspannung und Leichtigkeit!

All diese Ansätze haben eines gemeinsam – STRESS!

Es soll in deinem Leben nicht um das Erreichen dieser oder ähnlicher „ZIELE“ gehen (außer du möchtest das unbedingt)! Viel wichtiger ist es, DEINE ZUFRIEDENHEIT zu fördern und diese zu spüren!

Deine Zufriedenheit soll nicht abhängig sein:

  • ob du Fehler machst,
  • ob du „genug“ Leistung erbringst
  • ob du „immer“ happy bist
  • ob du 3 mal im Jahr auf Urlaub fahren kannst
  • ob du dich mal „daneben“ benimmst
  • ob das Leben wie am Schnürchen läuft
  • ….

Zufriedenheit soll DEIN GRUNDGEFÜHL sein – auch wenn nicht immer alles „perfekt“ im Leben läuft! und wir nehmen uns selbst oft sehr viel von diesem schönen Gefühl weg, weil wir den Fokus auf das richten, was wir meinen, ändern zu müssen!

Darum erlaube ich mir deinen Fokus auf deine Zufriedenheit zu lenken und frage DICH?

  • Mit welchen Teilen in deinem Leben bist du zufrieden?
  • Mit was an dir bist du zufrieden?
  • Was kannst du besonders gut?
  • Welche Seiten an dir magst du ganz besonders?
  • Auf was bist du stolz?

Du darfst auch so schon ZUFRIEDEN sein! Auch ohne, dass du dich selbst optimierst! (kleines Geheimnis: Das Leben geht auch so weiter – also schei* drauf und sei zufrieden 😊…auch das ist Achtsamkeit!)

Wenn du Unterstützung brauchst, bin ich gerne für dich da!

LET IT FLOW, deine Katrin

Watch out & be careful

Hallo und herzlich Willkommen! Heute verzichte ich auf eine Einleitung, um schnellstmöglich einen für mich sehr wichtigen Punkt abzusprechen!

Das Gesundheitsförderung, Prävention, Aufklärung, Achtsamkeit und Psychotherapie für mich ganz ganz wichtige Aspekte in meinem Leben darstellen, weißt du bestimmt schon, oder? 😋 aber nicht nur MEINE GANZHEITLICHE GESUNDHEIT ist mir wichtig, sondern auch DEINE! Und das war seit dem ersten Tag meiner Lehrzeit als pharm.kaufm.Assistentin klar, dass Themen rund um Gesundheit meins ist! Aber nicht nur das Wissen darum, sondern es weitergeben zu dürfen, um Menschen in ihrer Gesundheit zu fördern und ihnen dazu zu verhelfen, Gesundheit wieder zu erlangen! Mit der Zeit wuchs der Wunsch, Menschen intensiver unterstützen zu wollen – gerade in Situationen, wo sie den Faden in ihrem Leben verloren haben, Stress sie beinahe kaputt macht und Zweifel, Ängste und Sorgen überhand nehmen! Darum meine Ausbildung zur Achtsamkeits- und Entspannungstrainerin! Auch meine eigene Geschichte hat mir natürlich sehr viel Erfahrungen eingebracht. Ich weiß was es heißt, jahrelang mit einer Angst/Panikstörung und mit einer Depression zu leben – wie viel Leidensdruck diese Erkrankungen bescheren! Und ja, ich bin auch Therapieerfahren – rund 80 Therapiestunden hab ich in 15 Jahren bestimmt schon gehabt!

Warum ich dir heute das alles schreibe? Weil ich dich wirklich bitte, aufzupassen in welche Hände du DEINE GESUNDHEIT legst! In der großen Branche der Coaches (ich hasse dieses Wort- hoffentlich gewöhne ich mich mal dran 🙄) wird sehr viel Schindluder getrieben, das weit weg von Hilfestellung und Gesundheitsförderung ist.

Alleine das Wort HEILUNG, sollte dir zu denken geben, wenn damit geworben wird! Erstens ist ein Coach 🙄 nicht berechtigt zu heilen und zweitens kann er es mit einer Trainerausbildung nicht. Zur Erinnerung ein Psychotherapeut studiert an die zehn Jahre – eine Trainerausbildung dauert im Durchschnitt 6 Monate 😉! Darum dürfen auch nur 3 Berufsgruppen HEILEN- ÄRZTE, PSYCHOLOGEN UND THERAPEUTEN! Weitere Punkte die dich stutzig machen sollten, dass damit geworben wird, nach einem Seminar wird sich dein Leben komplett ändern! Das kostet mich einen Grinser 🤫. Auch die Preisgestaltung ist in der Branche so flexibel, wie kaum in anderen Berufsbereichen. Wenn eine Sitzung 50 Minuten sich der 100,- Marke nähert oder übersteigt, empfehle ich dir, investiere doch lieber gleich in eine Therapie!!!! Erst kürzlich bin ich auf eine MENTORIN gestoßen, die für 2 Monate 8 Zoom calls á 1,5h anbietet zu €6.666.-! Das ganze steigert sich dann bis zu 6 Monate 24 Zoom calls á 1,5h um schlappe €20.000.-!!!! Stundenpreis € 550.- !!!!! Ich war nicht nur fassungslos, sondern richtig wütend – mit welchen Methoden Menschen hier vorgaukelt wird – alles negative in ihnen aufzulösen und sie sollten doch in sich selbst investieren! 😡😡

Sowas tut mir in der Seele weh! Natürlich ist jeder für sich selbst verantwortlich und entscheidet sich für oder gegen solche Trainer!

Mir ist die Gesundheit und das Wohlergehen jedes einzelnen einfach zu wichtig, um damit zu spielen!

Darum möchte ich dich bitten, wenn du Unterstützung brauchst- achtsam zu sein!!! Deine Gesundheit soll in keine unseriösen Hände gelangen, die mit Heilversprechen und horrenden Preisen um sich schlagen!

Watch out & be careful! 💚

LET IT FLOW, deine Katrin

Neues Bewusstsein schaffen

Hallo und herzlich Willkommen! Hat dich der Alltag fest im Griff? Kommt es dir vor, als ob du im Hamsterrad feststeckst? Du läufst auf Autopilot? Hektik und Stress bestimmen dein Leben? Es fühlt sich für dich normal an, ständig unter Strom zu stehen? Ängste, Sorgen und Zweifel lassen dich nicht los?

Ja? Ja? Ja? Dann darf ich dir vorweg gleich eines verraten – damit bist du eine:r von ganz vielen!

Viele erleben ihr Leben nur noch aus Pflichten – müssen und sollen ist die Regel! Die einzigen positiven Aussichten sind das Wochenende und Urlaub, denn die restliche Zeit versinken die meisten im Alltagsstrudel, der ein „Innehalten„, „Durchatmen“ und „Genießen“ nicht ‚erlaubt‘. Es scheint so, dass Erholung, Entspannung und Pausen zum Luxus geworden sind und nur dann ‚erlaubt‘ sind, wenn dementsprechend vorher ein hohes Maß an Leistung vollbracht worden ist!

Klingt ver-rückt, oder? Ja, das ist es auch! Wenn man bedenkt, dass die Zahlen an psychischen und körperlichen Erkrankungen stetig zunimmt, chronische Verläufe mittlerweile fast ein Drittel davon einnehmen und die Hilfeleistungen im Akkord durchgezogen werden müssen – da läuft einiges schief!

Umso wichtiger ist es, dass du ein neues Bewusstsein für deine Gesundheit schaffst! Wie schon öfter erwähnt, ist dein NATÜRLICHER ZUSTAND ENTSPANNUNG! Damit ist nicht gemeint, tiefenentspannt und tranceartig durch die Gegend zu laufen – es geht in erster Linie um die geistige Entspannung! Gelassenheit zu fördern, deine Resilienz zu stärken, ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln, gesunde Grenzen zu setzen, deine Bedürfnisse wahrzunehmen, Authentisch zu sein, deine Selbstfreundlichkeit zu erhöhen,…!

All das dient dir, um dein ICH zu stärken und somit auch dein Wohlbefinden und deine Gesundheit zu fördern!

Je bewusster du mit dir selbst umgehst und je ehrlicher und authentischer du wirst, desto geringer ist das Risiko, ernsthaft krank zu werden!

Warum?

Weil du mit DIR in einer GUTEN und GESUNDEN VERBINDUNG stehst – das heißt:

  • Du achtest bewusst auf deine Wahrnehmung
  • Du entwickelst für dich ein gesundes Körpergefühl (Essen, Bewegung, Körperhaltung,…)
  • Du erkennst, dass du nicht für alles verantwortlich bist
  • Du verstehst, was Gesundheit bedeutet
  • Du setzt gesunde Grenzen
  • Du achtest auf deine Bedürfnisse
  • Du erhöhst deine soziale Kompetenz
  • Du nimmst dir Pausen (unabhängig von der vorangegangenen Leistung)
  • Du erkennst wie schön genussvolle Momente sind
  • Du bekommst ein Gespür, für Dinge und Menschen die dir gut tun, oder nicht
  • Du machst dich frei von Erwartungen anderer
  • Du nimmst dir Zeit für dich
  • Du erkennst ungesunde Strukturen
  • Du holst dir Unterstützung und Hilfe, um dich zu fördern
  • Du übernimmst Verantwortung für dich und dein Leben
  • Du behandelst dich selbst freundlich und empathisch
  • Du distanzierst dich von „Heilverfahren“, die nichts mit Gesundheit zu tun haben
  • Du legst Wert auf Realität und Fakten

…und dieses neue Bewusstsein, fördert all das, um ein selbstbestimmtes, gesundes, gelassenes und zufriedenes Leben zu führen!

Mit Höhen und Tiefen, mit Hürden und Hindernissen, aber auch mit Leichtigkeit und Freude – that’s life! 😎 (Ohne Mantras und spirituellem sing-sang!)

Und JETZT nimm ein paar tiefe Atemzüge, streck die Hände in die Höhe und trällere in voller Lautstärke:

IT’S MY LIFE,

IT’S NOW OR NEVER 🤜🤛

Bon jovi

Bleib achtsam und gesund! Und glücklich! 💚

LET IT FLOW, deine Katrin

Achtsamkeit als Anker

Hallo und herzlich Willkommen! Hast du dich schon mal mit Achtsamkeit beschäftigt? Weißt du was die Lehre der Achtsamkeit ist? Kommen bei dir Gedanken, wie „ach nee, schon wieder so ein esoterisches Gefasel“ oder „Achtsamkeit, das klingt schon anstrengend, ist sicher nichts für mich“ oder „da geht’s ja wieder um Bewusstsein, ich kann das nicht mehr hören“ oder „das ist sicher wieder sowas, wie Selbstoptimierung oder Motivationsgelaber“!

Dazu ein ganz klares NEIN! Es ist kein:

  • spirituelles oder esoterisches Bewusstseinstraining, um der Erleuchtung näher zu kommen – Gott bewahre 😉!
  • Es unterliegt keinen Methoden oder Techniken, die du streng befolgen und ausführen musst – Glück gehabt 😉!
  • Es geht in keinsterweise um Selbstoptimierung oder ständiger „Problem Bearbeitung“ – das verfehlt die Haltung der Achtsamkeit komplett 😉!
  • Du brauchst dabei keine spezielle Körperhaltung einzunehmen – weder den Lotussitz, noch auf einem Bein und schon gar nicht den Kopfstand 😉!

Der Begriff Achtsamkeit bedeutet, die geistige Entspannung – den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen, wie er ist – sprich OHNE Wertung! Diese Haltung ist quasi die Basis, der Anker, der dir im Alltag mit all seinen Herausforderungen, den Halt gibt. Oder besser gesagt wodurch DU DIR selber den Halt gibst! Die Achtsamkeit ist ein wissenschaftlich belegtes „Werkzeug“ das selbst in den verschiedenen Formen der Psychotherapie miteinfließt!

Die Achtsamkeit ist ein ganzheitlicher Ansatz, der dir die Möglichkeit bietet, deine eigene Gesundheit zu fördern! Mit einfachen Skills und Werkzeugen!

Die Achtsamkeit ist eine GESUNDHEITSFÖRDERNDE Säule, der gesunde Nährboden – den du präventiv als auch unterstützend in kleineren Lebenskrisen, einsetzen kannst!

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet das Achtsamkeitstraining:

  • Stressreduktion und die Senkung von Stresshormonen
  • Den gegenwärtigen Moment wahrzunehmen, ohne Wertung (Fokus auf das Hier und Jetzt)
  • Fördert die Konzentration
  • Fördert Gelassenheit und innere Ruhe
  • Veränderung des Blickwinkels bei Problemen
  • Stärkung deiner Resilienz
  • Zugang zu deinen Ressourcen
  • Fördert das Selbstmanagement und die Selbstreflexion
  • Die Verbindung zu dir (wieder) herzustellen
  • Bedürfnisse zu erkennen und zu integrieren
  • Gesunden Grenzen zu setzen
  • Stärkt das Selbstvertrauen
  • Steigert das gesunde Selbstbewusstsein
  • Fördert die Selbstfreundlichkeit und Selbstempathie
  • steigert die Ehrlichkeit und Authentizität
  • Reduziert Ängste und Sorgen
  • Hilft in Krisen lösungsorientiert zu bleiben
  • Die Sinne bewusst einzusetzen
  • Fördert Genuss und Lust
  • Fördert die Beziehung zum Körper
  • Fördert den Umgang zum Essen (Stress-Essen)
  • Steigert das Wohlbefinden
  • ….

Mehr denn je, ist ein Anker in uns selbst notwendig, um in dieser „ungesunden“ Welt nicht selbst krank zu werden! Unser Gesundheitssystem weist massive Löcher auf, die nicht so schnell zu stopfen sind. Die Zahl an psychischen Erkrankungen und Störungen ist auf einen so hohen Wert angestiegen, dass es im Durchschnitt eine Wartezeit von 12 Monaten auf einen Therapieplatz (Kassenplätze) gibt. Zusätzlich sind die Psychiatrien überbelegt und es gibt keine Ressourcen mehr – auch bei Kinder und Jugendlichen!!!! Es gibt mehr Erkrankte als adäquate Anlaufstellen, sodass mit hoher Wahrscheinlichkeit, zukünftig Therapien (Kassenplätze) auf eine minimale Anzahl der Sitzungen reduziert werden (10-15 Stunden werden bewilligt). Es gilt nur noch zu stabilisieren, nicht zur Nachbetreuung und Erhaltung! Das ist Realität!!!! (Diese Informationen hole ich mir übrigens bei Therapeuten ein!)

Durch den Leistungsdruck, die Pandemie, die Szene der Selbstoptimierung und den realitätsfernen Überzeugungen der Licht und Liebe Freaks, rasseln immer mehr Menschen in ungesunde bis schwer krankmachende Muster!!!! Und ja, nicht selten landen Menschen, die ihre Gesundheit in die falschen Hände gelegt haben, als „Akutpatienten“ in der Psychiatrie! (Auch das weiß ich, von dort arbeitenden Therapeuten).

Ich bin seit 20 Jahren in der Gesundheitsbranche tätig und mehr denn je, ist es mir wichtig, dass jeder auf seine Gesundheit achtet!

Legt eure Gesundheit bitte nicht in die Hände von Menschen, die:

  • Keine Ahnung haben, was „Gesundheit“ überhaupt bedeutet!
  • Durch schwere Manipulation, euch, ihre Überzeugungen einpflanzen wollen!
  • Euch suggerieren, mit ein wenig Affirmationen sprechen, visionieren und Mantras prädigen, das Leben dadurch verändern zu können!
  • Euch das Geld aus der Tasche ziehen, weil sie zu wissen glauben, WIE das Leben funktioniert!
  • Ihre Geschichte dazu ausschlachten, um zu zeigen, wie sie es geschafft haben und sich dadurch feiern lassen!
  • all das ist NICHT GESUNDHEITSFÖRDERND!!!!

💚ACHTET AUF EUCH💚

b.i.t.t.e

Es geht um eure mentale, emotionale und körperliche Gesundheit!!! 🤜🤛

Vielleicht gibt es in deiner Nähe seriöse Achtsamkeitstrainer:innen, die du kontaktieren kannst, um dich zu stärken und um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu erhalten oder zu fördern! 💚

Natürlich biete ich dir auch meine Unterstützung an – Meine Coachings sind (im Moment noch) via Telefongespräch oder Videocall möglich. 💚

Zukünftig werde ich verstärkt im Gruppentraining, für Erwachsene und Kinder (in unserer Gemeinde) tätig sein! Weil mir die Gesundheitsförderung am Herzen liegt! 🤜🤛

LET IT FLOW, deine Katrin